08.05.2014 in Unterwegs

Maibäume stehen

 

Am 1. Mai wurden mal wieder in vielen Stadtteilen die Maibäume aufgestellt. Sowohl beim Maibaumstellen auf der Blumenau, das wie immer von der Sängerrose ausgetragen wurde, als auch beim traditionellen Maibaumstellen der Bürgervereinigung auf dem Stich in Sandhofen, war unser Ortsvereinsvorsitzender Julian Marx mit dabei. "Trotz des schlechten Wetters konnte die Tradition in vollem Maße fortgeführt werden und es wurde auf beiden Veranstaltungen wie immer ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt", so Julian Marx.

06.02.2014 in Unterwegs

Eröffnung der Erweiterung des Kinderhauses Johann-Schütte

 
v.l.: J.Marx, C.Specht, A.Safferling, P.Kurz, W.van Aaken beim Rundgang durch die neuen Räume

Am Mittwoch, den 05. Februar wurde in unserem Nachbarstadtteil Schönau das Kinderhaus "Johann-Schütte" im Rahmen des Kripeenausbauprogramms der Stadt Mannheim durch einen Anbau erweitert. Neben den bisherigen 42 Kindergartenplätzen gibt es hier nun auch Platz für zwei Krippengruppen mit jeweils 10 Plätzen.

Die Grußworte der Stadt Mannheim überbrachte unser OB Dr. Peter Kurz, der in den vergangenen Wochen des öfteren auf die Schönau kam, was er in seiner Ansprache auch erwähnte, da die Schönau in den letzten Jahren der Stadtteil mit der größten Entwicklung sei.

Zur Eröffnung der Veranstaltung sangen die Kinder des Kindergartens zusammen mit der Leiterin des Kinderhauses, die sie auf der Gitarre begleitete, ein Lied, welches auf die Kinder selbst umgedichtet wurde und ihre Multikulturalität und Individualität widerspiegelte.

Nach den Grußworten des OB's informierte der Architekt Winfried van Aaken noch kurz und knapp über die wichtigsten baulichen Details, ehe man dann gemeinsam einen Rundgang durch die neuen Räume vornahm.

"Ich freue mich sehr, dass das Krippenausbauprogramm der Stadt so schnell voranschreitet. Auf der Schönau passiert momentan echt sehr viel und ist hoffentlich Anlass dafür, dass unser Nachbarstadtteil endlich ein anderes Image bekommt!", so unser OV-Vorsitzender Julian Marx, der sich freute, dass er bei der Einweihungsveranstaltung teilnehmen durfte.

01.02.2014 in Unterwegs

Einweihung des Neubaus und Umbenennung in Johanna-Geissmar-Gymnasium

 
von links: BBR P.Pazdzierski, Stadtrat R.Eisenhauer, Stadträtin A.Safferling, BBR J.Marx

Am Freitag, den 31.01.2014, lud das Peter-Petersen-Gymansium und die Stadt Mannheim zur Einweihung des Neubaus des Fach- und Klassengebäudes und zur Umbennenung in Johanna-Geissmar-Gymnasium ein.

Musikalisch wurde die Veranstaltung umrahmt durch das Große Blasorchester des Gymnasiums unter der Leitung von Martin Geipel und durch die Streicher AG unter der Leitung von Stefanie Kroneder.

Nach der ausfürlichen Begrüßung durch OStD Dr. Ingo Leichert, dem Schulleiter des JGG, folgten die Grußworte der Stadt, die unser OB Dr. Peter Kurz überbringen durfte. In ihren Ausführungen erklärten beide, welch großen und teilweise anstrengenden Weg die Schule seit ihrer Gründung (1972) hinter sich hat. Im Stadtteil Schönau ein Gymnasium zu errichten, war eine lange Zeit für viele sehr unverständlich gewesen, aber durch engagierte Arbeit der Lehrkörper, wie z.B. Einrichtung einer Jugend-forscht-AG oder der Bläserklassen, erarbeitete sich das Gymnasium einen sehr guten Ruf. Ein großer Dank richtete sich auch an den ehemaligen Schulleiter Oettinger, der vieles zum Aufbau der Schule beigetragen hatte. OB Kurz sprach auch die Kontinuität an, die die Schule auszeichne und ergänzte, dass das Gymnasium seit heute keinen neuen Weg geht, sondern dass der Neubau und die Umbenennung nur zwei weitere wichtige Bausteine auf einem tollen Weg der Kontinuität seien.

Herr Wolfgang Bielmeier, der Geschäftsführer der GBG, erkärte die wesentlichen baulichen Schritte, vor allem im Hinblick auf die Rochade Schönau, zu der auch die Neubauten der Hans-Christian-Andersen Schule und der Kerschensteiner Gemeinschaftsschule gehören.

Der offizielle Teil des Programms endete mit einem Vortrag von Martin Geipel und Celine Islinger zu dem Thema "Wer war Johanna Geissmar?". Eine bewegende Lebensgeschichte, einer enorm mutigen Frau wurde hier nochmals verdeutlicht.

Ralf Eisenhauer, der Fraktionsvorsitzende der SPD Mannheim, war sehr beeindruckt und sagte: "In meiner fast zehnjährigen Tätigkeit als Stadtrat habe ich noch selten eine so bewegende Veranstaltung erlebt - erfolgreiches sozialdemokratisches Bildungsprojekt aus den 70ern nun geadelt mit einer Namensgebung gegen das Vergessen und für Menschlichkeit!"

12.01.2014 in Unterwegs

Neujahrsempfänge in Sandhofen und auf der Blumenau

 
von links: T.Fleck, R.Eisenhauer, J.Marx, A.Safferling, S.Höß, M.Baumann / rechtes Bild: A.Safferling und J.Marx

Am Wochenende des 11. und 12. Januar standen die beiden Neujahrsempfänge in Sandhofen und auf der Blumenau an.

In Sandhofen öffnete die Volksbank Sandhofen ihre Tore und richtete gemeinsam mit der Bürgervereinigung den traditionellen Sandhofer Neujahrsempfang aus. Vorstand der VoBa Manfred Baumann begrüßte die Gäste und Ralf Eisenhauer überbrachte die Grußworte der Stadt Mannheim. Musikalisch wurde der Neujahrsempfang durch die Sänger der Aurelia untermalt. Wie immer durften beim Neujahrsempfang in Sandhofen auch die 'Fastnachter' nicht fehlen und so bekamen 5 Karnevalsvereine aus Sandhofen, Schönau und vom Waldhof jeweils eine Spende für ihre Kampagnen in Höhe von 222,22 € von der Volksbank. Zu guter Letzt wurde dann ein kaltes Buffet eröffnet und den Gästen ein Gläschen Sekt gereicht.

Am Sonntag feierte der Gesangverein Sängerrose Blumenau seinen traditionellen Neujahrsempfang im Jona-Gemeindesaal. Natürlich gab es auch hier für alle Gäste reichlich Getränke und Brezeln. Die Sänger gaben mehrere Lieder zum Besten und das musikalische Highlight war die emotionale Version von "Die Rose". Vorstand Jürgen Klopsch führte dann durch eine Dia-Show, die das letzte Jahr der Sängerrose Revue passieren ließ.

"Zwei klasse Traditionsveranstaltungen! Wir können uns froh schätzen, dass wir im Norden eine solch tolle Vereinsstruktur haben und dass es so viele ehrenamtliche Helfer gibt, die diese Veranstaltungen erst möglich machen." so Julian Marx, Bezirksbeirat und Vorsitzender der SPD Sandhofen.

17.12.2013 in Unterwegs

Weihnachtsbesuch im Seniorenheim am Stich mit Stefan Fulst-Blei

 

Am Montag, den 16.12.2013 statte unser Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Fulst-Blei mehreren Seniorenheimen im Mannheimer Norden einen Weihnachtsbesuch ab.

Darunter auch das "Avendi" am Stich! Bei diesem Besuch wurde er von unserem OV-Vorsitzenden und Bezirksbeirat Julian Marx begleitet.

Jeder Bewohner und Pfleger bekam eine Weihnachtskarte und einen kleinen Schokonikolaus und es gab die Gelegenheit mit vielen Bewohnern ins Gespräch zu kommen.

In Sandhofen wurden Fulst-Blei und Marx von der Heimleiterin Bianca Knebelspieß empfangen und hatten nach der "Bescherung" noch Zeit um mit ihr und der Leiterin des Sozialen Dienstes einige Informationen austauschen zu können.

"Es war schön zu sehen, wie gut es den Bewohnern dort geht und wie liebevoll dort gearbeitet wird. Die Freude der Menschen über unseren Besuch führte zu einem gelungenen Tag!", so Marx, der sehr dankbar über diese Aktion war.

Veranstaltungen & Termine

Alle Termine öffnen.

10.07.2019, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung des OV Sandhofen mit Wahlnachlese
Die Mitglieder des OV Sandhofen treffen sich, um die Ergebnisse der Wahlen zu diskutieren.

Alle Termine

Unser Auftritt auf Facebook

Downloads

Dokumente

Gemeinderat

Kommunalwahl